Free Website Translator

Danke für Euer Interesse an den Victoriamountain's

 und ein herzliches Willkommen auf unserer Homepage.

Im April 2007 entdeckte ich meine Liebe zur Hunderasse:

Biewer Yorkshire a la Pom Pon.

Sie kam sah und siegte, die kleine Biewer-Yorkshire-Hündin

"Penelope White Dream vom Rheinblick".

Wie alles begann:

Ende März/Anfang April 2007 kam Besuch mit einen kleinen "Etwas" zu mir, was aussah wie ein kleiner "Bommel" mit vier Beinen und glitzernden Augen. Man bat mich, auf diesen Junghund für zwei bis drei Wochen während meiner "Osterferien" aufzupassen, da der berufliche Stress meines Besuchs eine Betreuung in dieser Zeit nicht zuließ. Ich war hin und weg von diesem kleines süßen Etwas. Sie sollte ein wenig erzogen werden, denn zum damaligen Zeitpunkt war "Penelope" knapp sechs Monate alt und es stellte sich schnell heraus, daß das "Etwas" eine freche Spring-ins-Feld war.

Null-Erziehung .... und ihr gehört die ganze Welt. Bis dahin kannte ich nur die Rasse der Deutschen Schäferhunde. Optimistisch dachte ich mir: "So schwer kann das nicht sein". Schnell wurde ich durch das Wuselchen eines Besseren belehrt.

Dieses kleine Wesen hat mir gezeigt, was ein Terrier mit "allem Drum und Dran" ist. An Schlaf war in dieser ersten Nacht nicht zu denken. Zu diesem Zeitpunkt war PENELOPE der Auffassung, dass Augenringe gut zu mir passten, denn nach Meinung von dem Wuselchen sind Menschen 24 Stunden bereit, sich den Vierbeinern aufopferungsvoll hinzugeben.

Nun ja, ich war da anderer Meinung. Gutgläubig dachte ich, es ist nur für ein paar Tage und sie muss sich noch eingewöhnen. - Schnell wurden mir alle Illusionen geraubt. Ursprünglich sollte sie "Sally" heißen, doch sie wurde umbenannt auf den Namen PENELOPE und auch so durch die Züchterin beim E.R.V. e.V. registriert. Ihre Schwester heißt übrigens Comtessa.

Dieses Wollknäuel war so peppig, der Name so unaussprechlich, dass ich sie umbenannte in PEPPI. Sie wußte sofort, dass sie gemeint ist und ihr gefiel der Name offensichtlich viel besser. 

Außerdem liebt Peppi Käse und wurde somit bestechlich - 1:0 für mich. 

Am zweiten Tag lernten wir das Kommando: PFUI. Dass man Zeitungen nicht zerreissen darf und Toilettenpapier kein Spielzeug ist kapierte sie schnell aufgrund des Kommandos und ich war richtig stolz.

Gassi gehen und an der Hundeleine laufen ist eins ihrer Hobbys, da sie schnell Anschluss zu neuen "Kumpels" hatte.

Zwei Wochen vergingen wie im Flug. Der Tag kam, an dem Peppi wieder zurück solle. Meine Bekannte erzählte mir, dass ihr Mann der Meinung war, ein weiterer Hund sei zu viel.

Ich hatte diese kleine "Pom Pon" so sehr ins Herz geschlossen. Für Sie plünderte ich meine Urlaubskasse um sie zu behalten - Kanaren ade, was man nicht alles tut. Zu diesem Zeitpunkt war mir klar, dass ich sie nie mehr hergeben werde!  

Gott sei Dank durfte ich Peppi behalten und den Kaufpreis bezahlen. Nun bin ich um ein liebevolles Familienmitglied reicher und wir beide sind sehr glücklich. Seit dem sind wir unzertrennlich und das bleibt so, bis ans Ende unserer Tage.

Ganz schön clever, die kleine Maus. Sie entwickelt sich prächtig und nur wenige Monate später ist jeder Teppich ihr persönliches Eigentum. Besonders liebt Peppi meine Frotteeteppiche. Dieser rostfarbene Teppich eignete sich hervorragend zum herumzerren im Raum und zum einwickeln, wenn sie müde ist und man kann ihn sogar überall mit hinnehmen.

Von A nach B nach C ...

Und nach dem Baden ist dieser Teppich der absolute Lieblingsplatz. Kuschelig und schön....

Teppiche sind etwas ganz Schönes...

In wenigen Tagen hatte Peppi herausgefunden, daß man alle Teppiche und Läufer als zusätzlichen Ruheplatz nutzen kann. Besonders der bunte Teppich hat es ihr angetan. Denn wenn man auf der vorderen linken Ecke lag, hat man die gesamte Wohnung im Blickwinkel und muß nicht immer hinterherlaufen um zu sehen, was ich gerade mache.....

Ich bin die Neue: Mein Rufname ist Island
 

Blue Heavens Island Summer ist am 17.9.2012 geboren und wohnt seit 10.12.2015 bei Penelope und mir. Es gefällt ihr in Hochheim ziemlich gut, da der B-Wurf ihr das Gefühl gibt, nicht alleine zu sein. Ab Januar 2013 wird es etwas ruhiger, denn dann ziehen einige Welpen aus.

Island wird jetzt erst einmal verwöhnt. Sogar Peppi kümmert sich um sie so gut, als wäre es ihr eigenes Kind. Island ist eine hübsche kleine Maus, die genau weiß, was sie will. Den Schalk im Nacken und durch und durch ein Yorkie "par excellence".

Wir freuen uns auf die weitere Entwicklung.

Island wurde jeweils dem Alter entsprechend ausgestellt und hat fleißig an ihrer Karriere gearbeitet.

Sie ist inzwischen Internationaler Champion. Natürlich hat sie auch die anderen Championate. (Baby-Jugend-Junghund usw.)

Ihr DNA-Profil wurde durch LABOKLIN erstellt. S-Lokus ist S/S. Ihre Patella-Untersuchung mit dem Ergebnis 0/0 und die ZTP meisterte sie erfolgreich.

Derzeit überlegen wir noch wer der künftige Papa ihrer Welpen werden kann. Doch wir freuen uns auf die nächsten Jahre.

 

Aus gegebenem Anlass weise ich ausdrücklich darauf hin, dass sämtliche

Texte, Bilder, Daten, auch alle persönliche Daten und die Angaben

aus dem Impressum einem © "Copyright" unterliegen.

Jegliche Vervielfältigung und Veröffentlichung

- ohne meine ausdrückliche schriftliche Zustimmung -

auf anderen Seiten und Portalen wird strafrechtliche

Konsequenzen nach sich ziehen.

Weiterhin dürfen ohne meine persönliche schriftliche Zustimmung die Texte, Daten, Emailadresse und Bilder nicht verwendet oder veröffentlicht werden.



Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!